721139b.jpg

Charlotte Franken, Sprachtherapeutin B.A. 

Werdegang

  • 1. Staatsexamen Lehramt Gymnasium, Deutsch und Geschichte

  • Abschluss Sprachtherapie B.A. an der Universität zu Köln (2016)

  • angestellt am Helios-Klinikum in Schwelm (v.a. Geriatrie)

  • angestellt am GRST Godeshöhe (Rehabilitationsklinik)

  • angestellt am Therapiezentrum Bergisch Land (neurologische Patienten, Wachkomastationen)

  • Freie Mitarbeiterin in verschiedenen Praxen in Düsseldorf (Hausbesuche in Pflegeeinrichtungen, Senioreneinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung)

 

Behandlungsbereiche

  • Trachealkanülenmanagement

  • Neurogene Dysphagien (Schluckstörungen)

  • Onkologisch bedingte Dysphagien (Schluckstörungen)

  • Laryngektomie (Kehlkopfentfernung)

  • Aphasien (Sprachstörungen)

  • Dysarthrien/ Dysarthrophonien (Sprechstörungen)

  • Kommunikationsstörungen bei Demenz

  • faziale Paresen, Fazialisparesen, Sprechapraxien)

 

Fortbildungen

  • Trachealkanülen aus therapeutischer Sicht

  • Trachealkanülen-Management bei Spontanatmung und bei invasiver Beatmung

  • Die Behandlung der peripheren Fazialisparese in 3 Schritten

  • Behandlung von fazialen und intra-oralen Paresen in Anlehnung an die PNF

  • F.O.T.T. zum Kennenlernen, Meyer-Königsbüscher

  • Manuelle Schlucktherapie I

  • Funktionelle Dysphagietherapie bei Mund-, Rachen- und Kehlkopftumoren

  • Neurogene Dysphagien - Störungsspezifisches Vorgehen bei der Therapie neurologisch bedingter Dysphagien

  • Stimmlos aber nicht sprachlos - Stimmliche Rehabilitation nach Laryngektomie

  • Dysphagie2Go: Klinische Schluckdiagnostik - Was tun, wenn keine VFSS/FEES zur Verfügung steht?

  • Sekretmanagement bei Amyotropher Lateralsklerose

  • Dysphagie- und Atemtherapie bei COVID-19 Patienten,

  • zertifizierte LSVT ® LOUD Therapeutin